Zurück zum Sortiment

Traubenhyazinthe

Familie: Liliaceae (Liliengewächse)
Botanische Name: Muscari

Blütenfarbe: blau, violett oder weiß

Blütezeit: März - Mai, je nach Pflanzenart

Durchschnittliche Wuchshöhe: 10 - 25 cm

Pflanztiefe bis zum Fuß der Zwiebel: 12,5 cm

Abstand zwischen den Zwiebeln: 8 cm

Geophyt: Zwiebel

Lichtbedarf: volle Sonne bis Halbschatten

Verwendung in der Landschaftsgärtnerei und Gartengestaltung: Rabatten, Steingärten sowie unter Sträuchern und Bäumen

Zu der Gattung Muscari zählen etwa 30 Arten. Einige von ihnen, wie M. botryoides und M. comosum, haben ihren Ursprung im Mittelmeerraum, während andere Vertreter dieser Gattung in Kleinasien und dem Kaukasus heimisch sind. Die meisten Arten sind so extrem winterhart und anspruchslos, dass sie in keinem Garten fehlen sollten.

An einem guten Standort, wo sich im Winter kein Wasser ansammeln kann, verwildert Muscari leicht. Ein Nachteil ist jedoch, dass die Blätter häufig bereits vor der Wintersaison austreiben. Die dadurch entstehenden Frostschäden bleiben während der gesamten Blütezeit sichtbar. Die Blüten selbst allerdings erleiden selten Schäden. Eine berühmte Anpflanzung dieser Art im Keukenhof - Garten in Holland - ist die "Blue river"; hier stehen die Muscari-Pflanzen dicht an dicht und schlängeln sich unter den Sträuchern hindurch, von denen einige sogar gleichzeitig blühen. Jahr für Jahr zählt diese zu den am meisten fotografierten Szenen in diesem spektakulären Park. An diesem Ort wächst die Art Muscari armeniacum, die gängigste der Traubenhyazinthen und tatsächlich die einzige Art, die wirklich Anspruch auf diesen Namen erheben kann.

Weitere Pflanztipps

Traubenhyazinthen eignen sich hervorragend für Rabatten, wo sie zwischen den Stauden eine wunderschöne Wirkung haben. Dies gilt für Rabatten in verschiedenen Farben, aber insbesondere auch für farblich koordinierte Rabatten und ganz besonders auch blaue Rabatten. Man sollte immer viele Zwiebeln (mindestens 25) zusammen gruppieren, um eine beeindruckende visuelle Wirkung zu erzielen. Auch unter sommergrünen Sträuchern sind die Traubenhyazinthen sehr beeindruckend. Schließlich beginnt die Blütezeit der Traubenhyazinthen zu einem Zeitpunkt, wo die Sträucher noch kahl sind. Die Traubenhyazinthen werden heute nicht mehr so oft als Beetpflanzen verwendet, obwohl sie sich natürlich hervorragend dafür eignen. Um eine solche atemberaubende Farbwirkung zu erzielen, müssen sie dicht beieinander stehen. Beete mit Kombinationen aus spät blühenden gelben Narzissen und roten Tulpen sind beispielsweise sehr hübsch.

Viele Muscari-Arten eignen sich auch perfekt für die Bepflanzung von Blumenkästen, obwohl hierfür meistens M. armeniacum verwendet wird. Hier sind Kombinationen aller Art vorstellbar, aber vielleicht sind Miniatur-Narzissen und niedrige Tulpen am besten geeignet.

Teile diese Seite:
Zurück zum Sortiment