1. Home
  2. > Sommerblüher
  3. > Neuigkeiten
  4. > Tropische Atmosphäre mit Canna: Sommerblume des Jahres

Tropische Atmosphäre mit Canna: Sommerblume des Jahres

Die Canna wurde zur Sommerblumenzwiebel des Jahres erkoren. Mit ihren breiten Blättern und fröhlichen Blüten verleiht diese exotische Schönheit dem Garten eine tropische Atmosphäre. Das gibt Ihnen Urlaubsfeeling im eigenen Garten. Außerdem ist die Pflanze so stark, dass man von einem echten Kraftwerk sprechen kann.

Schöner Hintergrund

Allein schon das Blatt der Canna ist sehr sehenswert. Die jungen Blätter sind eingerollt und entfalten sich zu breiten Blättern in Grün oder Schokoladenbraun. Die grünen sehen aus wie Bananenblätter. Viele Blätter sind gestreift. Die exotisch anmutenden Blätter bilden einen schönen Hintergrund für andere Pflanzen und Blumen im Garten.

Viele Varianten

Die ersten Blüten dieser tropischen Überraschung erscheinen im Juli. Bis Oktober überragen sie die Blätter, in den Farben Rot, Orange, Gelb, Weiß oder Rosa. Die Blüten können auch mehrfarbig sein, etwa gesprenkelt oder mit farbigen Rändern. Es gibt höhere (Sorten) und niedrigere Sorten oder Zwergsorten. 

Wie wird gepflanzt?

Die Canna hat knollenförmige Rhizome oder Wurzelstöcke. Das sind unterirdische Stängel, in denen Nahrungsreserven gespeichert werden. Man pflanzt sie im April oder Mai, wenn sich der Boden nach dem Winter ein wenig erwärmt hat. Sie fühlt sich sowohl im Beet als auch in einem großen Topf zu Hause. Wählen Sie einen geschützten Platz in der Sonne oder im Halbschatten; je mehr Sonne, desto reicher die Blüte. Machen Sie ein flaches Pflanzloch von etwa 10 Zentimetern. Legen Sie den Wurzelstock mit den „Augen" (Wachstumsstellen) nach oben, bedecken Sie ihn mit Erde und gießen Sie. 

Pflege

Die Pflanze wächst von selbst. Die Endhöhe schwankt zwischen einem halben und mehr als 2 Metern. Eine Canna braucht selten Unterstützung. Nahrung in Form von organischem Dünger ist willkommen. Schneiden Sie verblühten Blüten ab, damit sich neue Blütenknospen bilden können. Wenn Sie einen Zweig stehen lassen, entwickeln sich zierliche Samenkapseln. Sie können so einen Zweig abschneiden und in eine Vase stellen.

Überwinterung

Die Canna stammt ursprünglich aus Südamerika. In milden Wintern können sie im Freien überwintern. Falten Sie im Herbst die absterbenden Blätter zusammen und legen Sie bei Bedarf eine weitere Schicht Stroh auf. Zur Überwinterung außerhalb des Bodens graben Sie die Rhizome aus und lagern Sie sie an einem kühlen, frostfreien Ort. Im nächsten Frühjahr pflanzt man sie einfach wieder aus und der Zyklus beginnt von neuem.

Wissenswertes

  • Der Name Canna stammt von dem griechischen Wort Kanna, das Schilf bedeutet. Der niederländische Name lautet zum Beispiel „Blumenrohr“ und der französische „falsches Zuckerrohr“.
  • Die Canna hat eine eigene Familie: die Cannaceae.
  • In Thailand ist es üblich, am Vater- und Muttertag Cannablüten zu verschenken.
  • Cannasamen werden in einigen Ländern zur Herstellung von Rosenkränzen verwendet.

23232_aangepast.jpg  223771_aangepast.jpg

41329_aangepast.jpg

88346_aangepast.jpg

Teile diese Seite:
Zurück zum Neuigkeiten