1. Home
  2. > Frühjahrsblüher
  3. > Neuigkeiten
  4. > Blumenzwiebeln, damit blühen Sie auf

Blumenzwiebeln, damit blühen Sie auf

Möchten Sie im Frühling Farbe im Garten genießen? Der Herbst ist die richtige Zeit, um Blumenzwiebeln im Garten zu pflanzen. Schon beim Pflanzen beginnt der Spaß.

Starke Wurzeln

Das Pflanzen von Blumenzwiebeln im Herbst ist nicht selbstverständlich, da es das Ende der Gartensaison ist. Aber wenn Sie den Frühling in vollen Zügen genießen wollen, ist jetzt die Zeit gekommen, ihnen einen Platz zu geben. Die lange Zeitspanne zwischen dem Pflanzen und der Blüte gibt den Zwiebeln Zeit, Wurzeln zu schlagen. Je früher die Wurzeln gemacht werden, desto stärker werden sie. Also lassen Sie uns mit dieser schönen Arbeit beginnen.

Schöne Erinnerungen 

Nicht nur die Blumen bringen Freude, sondern der ganze Prozess von der Pflanzung bis zur Blüte macht Spaß. Machen Sie daraus ein Fest zusammen mit Ihrem Partner, Ihren Kindern oder - sehr mindful - allein. Sie werden sehen, dass das Auswählen, Kaufen und Pflanzen der Blumenzwiebeln schöne Erinnerungen weckt. Die Spannung steigt beim Anblick der ersten grünen Punkte, die über den Boden hinausschauen. Wenn sie im Garten in voller Blüte stehen, blühen Sie auf.

Schwarze Tulpe

Die beliebteste Blumenzwiebel ist die Tulpe. Wussten Sie, dass die verschiedenen Tulpensorten in 15 Gruppen eingeteilt sind? Die Form, der Ursprung und die Blütezeit bestimmen, zu welcher Gruppe die Tulpe gehört. Die berühmteste Tulpe ist in der Gruppe „einige späte Tulpen" und wird Königin der Nacht genannt. Der Ruhm kommt von der jahrhundertelangen Suche nach der schwarzen Tulpe, die bis heute nicht gefunden wurde. Aber die Königin der Nacht ist so dunkelviolett, dass sie fast schwarz zu seien scheint.

Blumenzwiebel-Arten

Wussten Sie, dass Blumenzwiebeln im Frühling als Erste Farbe in den Garten bringen? Die frühesten Blüher sind Schneeglöckchen, Krokusse und Narzissen. Neben der berühmten Tulpe gibt es noch eine Reihe anderer fröhlicher Frühlingsbringer, die Ihren Garten erhellen. Denken Sie an Narzissen, Hyazinthen, Krokusse, Traubenhyazinthen und Schwertlilien. Auch weniger bekannte Arten wie die Zierzwiebel, Schneeruhm, Ipheion, Kiebitzblume und Röhrenhyazinthe machen Ihren Garten zu einem Fest.

Tipps:

  • Platzieren Sie einen Stock in der Nähe der Stelle, an der die Blumenzwiebeln gepflanzt werden, damit Sie genau wissen, wo sie erscheinen werden. Ist es nicht wunderbar, die Natur von so nahem zu bewundern?
  • Pflanzen Sie Blumenzwiebeln, dreimal so tief wie die Größe der Zwiebel. Dann gibt es gerade genug Erde über der Knolle, um gut zu wachsen.
  • Blumenzwiebeln brauchen Kälte, um gut zu wachsen. Aber wussten Sie, dass Blumenzwiebeln sich vor Frost schützen können? Sie setzen dazu Stärke in Zucker um. Glücklicherweise enthalten Blumenzwiebeln sehr große Mengen an Stärke.
  • Im Frühjahr blühende Blumenzwiebeln können von September bis einschließlich Dezember gepflanzt werden. Stellen Sie sicher, dass sie sich in der Erde befinden, ehe der Frost kommt.
  • Vermeiden Sie Stellen, an denen das Regenwasser vom Boden schlecht aufgenommen wird, wie zum Beispiel am Fuße eines Hügels oder unter einem Ablaufrohr. Blumenzwiebeln, die zu lange im Wasser stehen, riskieren nämlich aufgrund von Sauerstoffmangel zu ersticken.

244145_aangepast.jpg 244178_aangepast.jpg

244184_aangepast.jpg

Teile diese Seite:
Zurück zum Neuigkeiten