Blumenzwiebel-Arten

Die eine Blumenzwiebel blüht jedes Jahr von Neuem, die andere nicht. Und manche Blumenzwiebeln vermehren sich auch noch von 10 auf 100! Wie verhält sich das eigentlich bei den verschiedenen Blumenzwiebel-Arten? Kurz gesagt lassen sich Blumenzwiebeln in drei Arten unterteilen: einmalig blühende, mehrjährige und Verwilderungsblumenzwiebeln.

Einmalig blühende Blumenzwiebeln

Die erste Gruppe der Blumenzwiebeln sind die einmalig blühenden. Diese Blumenzwiebeln blühen im ersten Jahr am allerschönsten. Sie sind bekannt für ihre leuchtenden Farben und werden deshalb häufig verwendet, um einen beeindruckenden Farbeffekt in Blumenbeeten zu erzielen. Zahlreiche einmalig blühende Blumenzwiebeln kommen im darauffolgenden Jahr wieder, entwickeln dann aber weniger Blüten. Nach einiger Zeit ist es mit der Blüte vorbei. Beispiele für einmalig blühende Blumenzwiebeln sind Krokusse (Crocus), Tulpen (Tulipa), Traubenhyazinthen (Muscari) und großblütige Narzissen (Narcissus).

bulb afbeelding bulb afbeelding

bulb afbeelding bulb afbeelding

Mehrjährige Blumenzwiebeln

Die zweite Gruppe der Blumenzwiebeln sind die mehrjährigen. Diese Blumenzwiebeln blühen mehrere Jahre in Folge. Mehrjährige Blumenzwiebeln müssen nur ein Mal gepflanzt werden. Nach der Blüte bleiben diese Blumenzwiebeln in der Erde, damit das Laub (Stängel und Blätter) alle Zeit haben, um abzusterben und sich die Blumenzwiebeln unter der Erde auf die folgende Wachstumssaison vorbereiten können. Mehrjährige Blumenzwiebeln folgen damit demselben Wachstumszyklus wie Stauden. Beispiele für mehrjährige Blumenzwiebeln sind die Balkan-Windröschen (Anemone blanda), Sternhyazinthen (Chionodoxa), Hasenglöckchen (Hyacinthoides) und Kegelblumen (Puschkinia).

bulb afbeelding bulb afbeelding

bulb afbeelding bulb afbeelding 

Verwilderungsblumenzwiebeln

Die dritte Gruppe der Blumenzwiebel sind die Verwilderungsblumenzwiebeln. Sie ähneln den mehrjährigen Blumenzwiebeln, haben aber noch etwas mehr zu bieten. Sie müssen - ebenso wie mehrjährige Blumenzwiebeln - nur ein Mal gepflanzt werden. Sie bleiben nach der Blüte in der Erde und kommen jedes Jahr wieder. Als zusätzlichen Vorteil verbreiten sich Verwilderungsblumenzwiebeln auch noch. Aus 10 Verwilderungsblumenzwiebeln kann damit im Laufe der Zeit eine Gruppe von 100 werden. Zu den Verwilderungsblumenzwiebeln zählen unter anderem Schneeglöckchen (Galanthus), Narzissen (Narcissus), Sibirischer Blaustern (Scilla) und Frühlings-Knotenblumen (Leucojum vernum).

bulb afbeelding bulb afbeelding

bulb afbeelding bulb afbeelding

 

Teile diese Seite:
Zurück zum Neuigkeiten