1. Home
  2. > Sommerblüher
  3. > Neuigkeiten
  4. > Sommerblumenzwiebel des Jahres 2016: Begonie

Sommerblumenzwiebel des Jahres 2016: Begonie

Es gibt nur eine, die 2016 als Sommerblumenzwiebel des Jahres strahlen darf, und das ist die Begonie. Und das ist kein Zufall, denn diese farbenprächtige, lang blühende Schönheit hat eine wundervolle Bedeutung: Ausgeglichenheit, genau das, was viele gerade in unserer heutigen, hektischen Welt suchen. Die herrlichen Blüten der Begonie zaubern ein Lächeln auf das Gesicht des Betrachters und regen dazu an, den Augenblick zu genießen. Pflanzen Sie diese Schönheit im Frühjahr, dann werden Sie den Sommer in Ihrem Garten besonders genießen.

Vom Regenwald in den Garten

Die Begonie stammt ursprünglich aus den Regenwäldern Asiens, Afrikas und Amerikas, und zwar vor allem aus den tropischen Gebieten mit viel Licht und Wasser. Charles Plumier entdeckte die Begonie auf Haiti. Charles war ein Botaniker und ein ausgesprochen begeisterter Zeichner dieser damals noch unbekannten Pflanze. 1690 benannte Charles die Begonie nach seinem Freund und Mentor, Michel Bégon, dem Intendanten von Santo Domingo und späteren Gouverneur von Kanada, einem Förderer der Botanik-Wissenschaft. Dank der Entdeckung Plumiers hat die Begonie neben dem Regenwald auch in unseren heimischen Gärten einen angenehmen Aufenthaltsort gefunden.


bulb afbeelding  bulb afbeelding

Begonienfamilie

Mancher denkt vielleicht: jede Begonie ist wie die andere, aber das ist weit gefehlt. Die Begonienfamilie ist groß und ein wenig komplex, aber dafür auch sehr interessant! Es gibt nämlich alle möglichen Formen, Farben und Größen. Die Familie besteht aus zwei Gruppen: aufrechte und hängende Begonien. Die aufrechten Begonien wachsen und blühen nach oben. Innerhalb dieser Gruppe unterscheidet man wiederum drei Unterkategorien: doppelblütige, kleinblütige und einzelblütige. Die Blüten der Hängebegonien hängen sprichwörtlich nach unten. Sie sind perfekt für Hängetöpfe oder für hohe, stehende Töpfe geeignet und werden deshalb auch Begonia pendula genannt. Die Hängebegonien bestehen aus großblumigen und kleinblumigen Sorten.

bulb afbeelding  bulb afbeelding

bulb afbeelding  bulb afbeelding

bulb afbeelding  bulb afbeelding

bulb afbeelding  bulb afbeelding

bulb afbeelding  bulb afbeelding

Pflanzzeitpunkt

Begonienknollen kann man zu zwei Terminen pflanzen, es hängt davon ab, wann sie blühen sollen. Pflanzen Sie sie im Januar/Februar, können Sie sich bereits im Juni an den Blüten erfreuen. Sie müssen sie dann jedoch in Töpfen oder Balkonkästen pflanzen und erst ins Freie bringen, wenn keine Nachtfrostgefahr mehr besteht. Pflanzen Sie Begonien im Mai, können Sie sie im Garten in die Erde setzen, wo sie im August zu blühen beginnen. Pflanzen Sie die Knollen mit der runden Seite nach unten und bedecken Sie sie mit einer Schicht Topferde. 

bulb afbeelding  bulb afbeelding

Wissenswertes 

Wenngleich die Begonie Sommerblumenzwiebel des Jahres ist, handelt es sich eigentlich um eine Knolle. Knollen fallen unter die Kategorie Zwiebelgewächse, aber im Gegensatz zu Blumenzwiebeln wird die Reserve-Nahrung nicht in den Blättern unter der Erde (Röcke oder Schuppen) gespeichert, sondern in der fleischigen Wurzel (Wurzelknollen). 

Teile diese Seite:
Zurück zum Neuigkeiten