1. Home
  2. > Sommerblüher
  3. > Neuigkeiten
  4. > Entdecken Sie die geheimen Gartenjuwelen

Entdecken Sie die geheimen Gartenjuwelen

Möchten Sie im Sommer wirklich besondere Blumen im Garten genießen? Etwas, das Ihren Garten anders macht als andere Gärten, und wofür Sie keinen grünen Daumen benötigen? Mit den geheimen Juwelen unter den Sommerblumenzwiebeln ist das möglich. Es sind besondere Sorten: Sommerblumenzwiebeln mit einer überraschenden Blütenform, einer außergewöhnlichen Blütenfarbe oder einem verführerischen Blütenduft. Und eigentlich kennt sie fast niemand. Sorten wie Dahlien, Callas und Gladiolen sind allseits bekannt, aber Gartenschmuck wie Hymenocallis und Tulbaghia stehen kurz vor dem Durchbruch. Machen Sie Ihren Garten mit diesen Schmuckstücken besonders und pflanzen Sie die bisher weniger bekannten Sommerblumenzwiebeln. Aber zögern Sie nicht zu lange, denn sie sind nur in kleineren Mengen erhältlich als beispielsweise Dahlien.

10 geheime Juwelen unter den Sommerblumenzwiebeln: 

  1. Tagblume (Commelina)
    Diese Sommerblumenzwiebel bringt mit ihren stehenden Blüten das blaueste Blau in Ihren Garten. Sie öffnen sich am Morgen und sind am Nachmittag bereits wieder verblüht, um schnell Platz für neue Blüten zu machen. Die Tagblume (Commelina) ist nach den beiden niederländischen Botanikern Johann und Kaspar Commelin benannt. Sie wird ca. 40 cm hoch und blüht zu Beginn des Sommers.
  2. Hakenlilie (Crinum)
    Diese Sommerblumenzwiebel ist nicht nur wunderschön, sie verzaubert Ihren Garten außerdem mit einem herrlichen Duft. Die Hakenlilie (Crinum) ist in verschiedenen Farben erhältlich, wie zum Beispiel in Weiß, Rosa und Tiefrot. Es ist eine sehr robuste Blumenzwiebel, die jedes Jahr größer wird und stets von neuem blüht. Sie kann bis zu 10 kg schwer werden!
  3. Schopflilie (Eucomis)
    Diese Sommerblumenzwiebel bringt mit ihren großen Blütenständen und ihrem frischen Duft Ruhe in Ihren Garten. Die Schopflilie (Eucomis) verfügt über besondere Kräfte: in Südafrika gilt sie nämlich als Heilmittel gegen Rheuma. Mit ihren massiven Blättern und den kräftigen, breiten Blütenähren kann sie bis zu 75 cm hoch werden. Sie fühlt sich in Töpfen wohl und ist in gelben, grünen, weißen und violetten Farbtönen zu finden.
  4. Schönhäutchen (Hymenocallis)
    Diese Schöne hat spektakuläre, trompetenartige Blüten und einen feinen, leicht süßlichen Duft. Ihren Namen verdankt sie den langen, zarten äußeren Blütenblättern. Mit einer Länge von 20 bis 40 Zentimetern bringt das Schönhäutchen (Hymenocallis) ein Gefühl von Reinheit in den Garten.
  5. Kaphyazinthe (Galtonia)
    Diese Sommerblumenzwiebel stammt ursprünglich aus Südafrika und bevorzugt deshalb auch ein warmes Plätzchen im Garten. Die Blütenstände erinnern dank der zahlreichen kleinen Blüten am Stängel an eine große Hyazinthe. Sie blüht ab Juli, und ebenso wie die Hyacinthe entwickelt die Galtonia einen herrlichen Duft der Bienen anlockt.
  6. Mistelblume (Ixia)
    Dieser Sommerblumenzwiebel können Schmetterlinge nicht widerstehen. Sobald die sternförmigen Blumen im Juni zu Blühen beginnen, verbreiten sie einen Duft, den nicht nur Schmetterlinge, sondern auch Menschen lieben. Die Blüten schließen sich am Ende des Tages und werden jeden Tag ein wenig größer.
  7. Prachtscharte (Liatris)
    Diese Sommerblumenzwiebel wächst in Nordamerika und im Süden Kanadas in der Natur, mitten im Gras. Entlang des Stängels wachsen grasartige Blätter. Im Juli blühen Hunderte lila-rosa Blüten an den knotigen Ähren der Prachtscharte (Liatris), an denen man sich bis weit in den September erfreuen kann.
  8. Ingwerorchidee (Roscoea)
    Diese exotische Sommerblumenzwiebel ist nach dem britischen Botaniker William Roscoe benannt. Ab Juni prunkt sie mit ihren Blüten, die an eine Orchidee erinnern und die man bis weit in den Herbst genießen kann. Die Ingwerorchidee (Roscoea) ist in den Farben Creme, Weiß, Rosa, Gelb und Violett erhältlich und wird ca. 40 cm hoch.
  9. Eidechsenwurz (Sauromatum)
    Diese Sommerblumenzwiebel ist eine besonders aparte Erscheinung. Die dunkle, gesprenkelte, kelchförmige Blüte ist ganz außergewöhnlich und blüht nur einen Tag! Die Blüte entwickelt einen starken Duft, mit dem sie Fliegen anlockt. Nach der Blüte wächst aus dem Stempel ein grün gesprenkeltes Blatt. Von da an erhält die Eidechsenwurz (Sauromatum) ein herkömmlicheres Erscheinungsbild, das Sie den ganzen Sommer lang genießen können.
  10. Wilder Knoblauch (Tulbaghia)
    Diese Sommerblumenzwiebel hat mehrere Seiten. Sie entwickelt herrliche, trompetenförmige rosa Blüten und kann auch als Gewürz verwendet werden. Das Blatt hat nämlich einen Knoblauchduft und ein Knoblaucharoma. Der Wilde Knoblauch wächst gerne am Wasser und blüht von Juli bis Oktober.

bulb afbeelding  bulb afbeelding

bulb afbeelding  bulb afbeelding

bulb afbeelding  bulb afbeelding

bulb afbeelding  bulb afbeelding

Teile diese Seite:
Zurück zum Neuigkeiten