1. Home
  2. > Frühjahrsblüher
  3. > Neuigkeiten
  4. > Verwilderungszwiebeln sind problemlos

Verwilderungszwiebeln sind problemlos

Wer beim Thema ‘Blumenzwiebeln’ noch zweifelt, kann sich mit Verwilderungszwiebeln austoben. Verwilderungszwiebeln sind wirklich problemlos. Einmal gepflanzt, muss nichts mehr daran getan werden, und sie blühen jedes Jahr üppiger. Und, was noch schöner ist… sie vermehren sich zunehmend! Sie entwickeln aus eigener Kraft neue Zwiebeln und viele Sorten säen sich selbst aus. Sie sind deshalb echte Geschenke für Ihren Garten.

Unverzichtbar

Man muss sie unbedingt haben, diese (kleinen) Gartenjuwelen, sowohl für den Garten als auch die Terrasse und den Balkon. Sie sind es seit Tausenden von Jahren gewohnt, in der Natur zu überleben. Sich selbständig in einem Garten zu entwickeln ist für diese unverwüstlichen Zwiebelgewächse eine Kleinigkeit. Nach der Blüte leben die Zwiebeln unter der Erde weiter und im nächsten Frühjahr beginnen sie einfach wieder zu Blühen. Das macht sie so überraschend.

Wissenswertes über Verwilderung

  • Verwilderungs-Blumenzwiebeln sind pflegeleicht; es sind Pflanzen die wenig Arbeit machen und viel Freude bieten.
  • Pflanzen Sie Verwilderungszwiebeln an einer Stelle, wo nicht umgegraben wird und wo sie ganz ungestört bleiben. Dann machen sie Ihnen die meiste Freude.
  • Sie locken viele Insekten an: Hummeln sind beispielsweise regelmäßige Besucher. Wenn im Garten sonst noch nichts blüht, bieten diese frühen Zwiebelgewächse bereits ausreichend Nektar.
  • Verwilderungszwiebeln sind perfekt als Bestandteil der bestehenden Bepflanzung. Verwenden Sie sie zum Beispiel als Bodendecker unter Bäumen und Sträuchern. Narzissen, Blausterne und Knotenblumen in zarten Pastellfarben und Weiß sorgen für ein wahres Fest.

Die Auswahl fällt schwer

Das Angebot an Verwilderungszwiebeln ist enorm, und da kann die Auswahl schon schwer fallen. Deshalb haben wir die 15 schönsten Verwilderungszwiebeln für Sie zusammengestellt. Die Anzahl erforderlicher Zwiebeln je Quadratmeter haben wir der Einfachheit halber dazu geschrieben.

  1. Blaue oder weiße Traubenhyazinthen - Muscari (25)
  2. Botanische Tulpen - Tulipa (niedrig 25, hoch 15)
  3. Kegelblume - Puschkinia libanotica (35)
  4. Zwergiris - Iris reticulata (20)
  5. Kaiserkrone - Fritillaria imperialis (5-7)
  6. Schachblume - Fritillaria meleagris (10)
  7. Nickender Milchstern - Ornithogalum nutans (15)
  8. Krokus - Crocus (50)
  9. Niedrige Zierzwiebel - Allium (20)
  10. Mini-Narzisse - Narcissus (20)
  11. Balkan-Windröschen - Anemone blanda (25)
  12. Einblütiger Frühlingsstern - Ipheion uniflorum (30)
  13. Schneeglöckchen - Galanthus (50)
  14. Schneestolz - Chionodoxa (niedrig 40, hoch 20)
  15. Sibirischer Blaustern - Scilla siberica (35) 

218261.jpg  211884.jpg

217041.jpg  217070.jpg  

217227.jpg  206683.jpg

45048.jpg  207333.jpg

217307.jpg  206827.jpg

216878.jpg  209519.jpg

44071.jpg  44773.jpg

217081.jpg  217014.jpg

Teile diese Seite:
Zurück zum Neuigkeiten